Die Entdeckung eines romanischen Kellers im Sommer 2015 und die bis zu 1800 Jahre alten Fundstücke änderten alle Pläne für den Neubau der geplanten Mietwohnungen an der Georgsgasse in Erfurt. Nach umfangreicher Umplanung und Sicherung der Fundstücke entstand die neue Wohnbebauung mit 37 Eigentumswohnungen und einer Gewerbeeinheit, die eine Lücke im Erfurter Andreasviertel schließt. Das stilvolle Gebäudeensemble aus einem Blockrand und zwei Hofhäusern im Innern bindet die Fundstelle des romanischen Kellers ein und gliedert sich organisch in die historische Altstadt ein.

 

Der Mut, die Verzweiflung oder die Angst vor dem Älter und Einsamer werden ist für einige ein Antrieb sich in unserer demografisch stark veränderten Gesellschaft über neue Formen des Wohnens Gedanken zu machen.

 

Foto: Dietmar Strauß und Architektur: Kissler + Effgen Architekten BDA

 

Die Architektenkammer Thüringen lobt alle 2 Jahre den "Architektourpreis" aus. Mit dem "Architektourpreis 2011" wurde der von uns erstellte Neubau in der Trommsdorffstrasse ausgezeichnet.