Pressemitteilung
Frankfurt am Main, 11. Januar 2022

 

Das Immobilienunternehmen Gemeinnütziges Siedlungswerk GmbH (GSW Frankfurt) hat erstmals ein Schuldscheindarlehen über 10 und 15 Jahren erfolgreich am Schuldscheinmarkt platziert. Es wurden bei der Schuldscheinpremiere attraktive Konditionen für insgesamt 40 Mio. EUR erzielt, die den Durchschnittzins dergesamten Verbindlichkeiten des Konzerns weiter reduzieren. Aufgrund der granularen Investorenverteilung gelang zudem eine deutliche Verbreiterung der Investorenbasis.

GSW Frankfurt wird den Mittelzufluss aus dem Schuldschein zum Erwerb eines Portfolios von Wohnungen u.a. in Fulda einsetzen. Die Darlehensmittel werdenauchfür notwendige Modernisierungsinvestitionen verwendet.

Die rechtliche Beratung von GSW Frankfurt erfolgte durch Paul Hastings (Europe) LPP. die Landesbank Baden-Württembergfungierte als Arrangeur und Zahlstelle.