Synergie und Ökumene - Rüsselsheim, Gabelsberger Platz

 

 

 

 

 

 

Junges Wohnen, Kindertagesstätte, Gemeindehaus und Kirche befördern sich gegenseitig im Herz von Rüsselsheim

Schon im Spätsommer 2018 hat die Gemeinnützige Siedlungswerk GmbH Frankfurt/Main (GSW) mit dem evangelischen Gemeindeverband einen Grundstückskaufvertrag sowie einen langfristigen Mietvertrag für eine Kindertagesstätte auf dem Gelände der Luthergemeinde Rüsselsheim geschlossen. Der östliche Teil des Areals ist für die Kirche und einen Gemeindehausneubau bestehen geblieben, den westlichen Teil hat das GSW 4.918 qm Grundstücksfläche zur Errichtung eines Gebäudeensembles übernommen. Hier entstehen ein Studentenwohnheim, ein Geschosswohnungsbau und eine Kindertagesstätte. Zuvor hatte die Stadtverordnetenversammlung Rüsselsheim dem Entwurf aus der Feder von Pätzold & Kremer Architekten in einem beschleunigten Bebauungsplanverfahren zugestimmt.

„Hier gibt es nur Gewinner.“ erklärt GSW-Geschäftsführer Filip John, „Am meisten profitieren die Studenten. Diese finden nicht nur ein attraktives Heim in zentraler Ortslage, in unmittelbarer Nähe des Freibads und der Fachhochschule Rüsselsheim, sondern auch Betreuungsangebote bei der benachbarten Luthergemeinde. Durch die Modernisierung ihrer Liegenschaften gewinnt die Kirchengemeinde an Attraktivität und mit den Neubauten erhält das GSW weiteres Anlagevermögen mitten in der Metropolregion Rhein Main.“

Im 1. Baubschnitt wurden für die Neubebauung bereits das ehemalige Gemeindehaus und das Pfarrhaus der Luthergemeinde abgebrochen. Als erstes Gebäude befindet sich die zukünftige Kindertagesstätte für insgesamt 5 Gruppen bereits im Bau. Nach Fertigstellung Ende diesen Jahres ist dessen Bezug Anfang 2020 vorgesehen.

Im 2. Bauabschnitt, nach Abbruch der noch bestehenden Kindertagesstätte, wird als zweites Gebäude, voraussichtlich ab März 2020, das Studentenwohnheim errichtet. Der Bezug ist zum Wintersemester 2021/ 2022 geplant. Damit entsteht am Standort Rüsselsheim dringend benötigter Wohnraum für Studierende. Abgestimmt auf das Klientel sind 80 möblierte Appartements mit 19-22 qm geplant. 17 der angebotenen Appartements sind barrierefrei gestaltet; weitere 12 Wohnheimplätze entstehen in Wohngemeinschaften mit je 4 Studierenden. Zur Infrastruktur des Gebäudes gehören verschiedene Gemeinschaftsräume, ein Waschsalon, 33 PKW-Stellplätze und umfangreiche, teilweise überdachte Fahrradstellplätze.

Zeitgleich entsteht auf dem Areal ein drittes Gebäude mit insgesamt 7 Wohneinheiten. Dort wird das GSW Mietwohnungen von 44 qm bis 113 qm Wohnfläche anbieten. Für den/die Pfarrer/in der Luthergemeindeist ist davon eine Wohnung einschließlich Amtszimmer im Erdgeschoss vorgesehen. Die Fertigstellung ist für August 2021 geplant.

Die Lutherkirche am Gabelsberger Platz stellt den Referenzrahmen für die äußere Gestaltung der Neubauten dar. Hier wurde in enger Abstimmung mit der Denkmalbehörde auf die Farbgebung und Materialität, der unter Denkmalschutz stehenden Kirche, Bezug genommen. Dies gilt vor allem für die Kindertagesstätte und Ihren Eingang auf Seite des Gabelsberger Platzes. Zum Innenhof des Ensembles herrschen dagegen warme Ocker- und Rottöne vor. Das zukünftige Außengelände der Kita liegt erhaben über dem Niveau des Campus und ist von einer umlaufenden Mauereinfassung umgeben. Dunkler Klinkerstein, der Bezug nimmt auf die keramische Oberfläche der Kirchenfassade, wiederholt sich als durchgängiges Gestaltungselement - sowohl im Sockelbereich des Studentenwohnheims, als auch beim Wohngebäude.

Die Anordnung und Staffelung der 3 Gebäude berücksichtigt die Topographie des Geländes und fügt sich nahtlos in die Umgebung ein. Wertvoller Baumbestand wird gesichert und durch entsprechende Neupflanzungen ergänzt. Mit dieser städtebaulichen Konzeption knüpft das GSW an die ehemaligen Gebäudebestand an bildet die gestalterische Brücke zwischen der benachbarten Fachhochschule, dem Grünzug um das Freibad und dem Gabelsberger Platz.