In historischer Umgebung entstehen hier 37 Eigentumswohnungen und eine kleine Gewerbeeinheit

 

37 moderne Neubauwohnungen in historischer Umgebung

Die neue Wohnbebauung setzt sich aus einem neuen Blockrand und zwei Hofhäusern zusammen. Diese bilden zusammen ein neues Wohnensemble mit 37 Eigentumswohnungen. Im Inneren entsteht ein grosszügiger, grüner gemeinsamer Aussenraum für die zukünftigen Bewohner. Bis auf wenige Ausnahmen grenzen alle Wohnungen mit privaten Aussenräumen, in Form von Balkonen, Terrassen oder Dachterrassen an den Hof. Der Wohnungsmix von 2-Raum- bis 5 Raum-Wohnungen bietet ein breites Angebot unterschiedlicher Wohnformen.
Der neue Blockrand stellt die aktuell unterbrochene Gassenstruktur wieder her. Die Bauflucht der umgebenden Bebauung der Weiße Gasse wird aufgenommen, im Bereich der Georgsgasse springt die Baulinie zurück und betont damit die städtebaulich wichtige Eckbebauung Weiße Gasse/ Georgsgasse und sichert die Besonnung der Bestandsgebäude der Nordflanke der Georgsgasse.
Der Entwurf zeigt sich im Gassenraum mit einer räumlich differenzierten Dachsilhouette, einerseits durch die Ausbildung von zwei Giebeln zur Georgsgasse hin, andererseits durch eine gezielte Höhenstaffelung der Traufen und Firste. Zusätzlich wird der neue Gassenverlauf durch mehrere Knicke gegliedert, um die bestehende Gassenstruktur angemessen zu ergänzen. Durch diese städtebaulichen Massnahmen passt sich die neue Blockrandbebauung in ihrer Gesamterscheinung in das heterogene Umfeld des Andreasviertels behutsam ein.
Die beiden Gebäude im Blockinneren besetzen konsequent die angrenzenden Brandwände und stellen so das momentan gestörte Hofgefüge wieder her, ohne die angrenzenden Höfe der Nachbargrundstücke abzugrenzen.
Der Zugang zu den Häusern erfolgt von der Weiße Gasse und Georgsgasse über die 3 Haupttreppenhäuser der Blockrandbebauung. Über jedes der Treppenhäuser der neuen Bebauung wird der gemeinschaftliche Aufenthaltsbereich und Spielplatz für die Bewohner in der Grundstücksmitte erschlossen, der als zentraler Außenraum für die Bewohner Kommunikation, Begegnung und das Miteinander fördert.
Unter der neuen Wohnbebauung ist eine Parkgarage mit ca. 41 Parkplätzen geplant, welche über eine einspurige Zufahrt im Bereich der Weissengasse erschlossen werden wird.

Archäologische Funde auf dem Baugrundstück

Vertrieb durch Immobilien Point 24 GmbH Erfurt